Betreiber

Zum Ende des Jahres 2020 verlieren viele Windenergieanlagen ihren Vergütungsanspruch nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), das betrifft eine Gesamtleistung von 3.800 bis 4.000 Megawatt. Weitere Anlagen folgen in den kommenden Jahren. Beim „Repowering“ werden alte Anlagen durch neue und leistungsstärkere Anlagen ersetzt. Normalerweise wird die Anlagenzahl dabei reduziert während sich der Ertrag deutlich steigert. Allerdings verlangt das Repowering ein vollständig neues Planungs- und Genehmigungsverfahren. Wir begleiten Anlagenbetreiber bei der Neuplanung und Modernisierung ihrer Windenergiestandorte.

    Vereinbaren Sie hier Ihren persönlichen Rückruf: